Unbenanntes Dokument


Warten auf das Christkind

Am frühen Nachmittag des 24. Dezembers 2016 hieß es für viele kleine und größere Kinder wieder, ab in den Jugendraum, um die Wartezeit auf das Christkind zu verkürzen. Dort fand auch heuer wieder der Weihnachtskindergarten der JVP statt. Die jungen Damen der JVP Sallingstadt bastelten und spielten mit rund 25 Kindern. Nach dem Gruppenfoto wurde gemeinsam zur Kindermette, in die Pfarrkirche gegangen.

 

ALLE FOTOS: https://www.facebook.com/136407413131816/photos/?tab=album&album_id=1020581054714443

Nikolausaktion 2016

Am Sonntag, den 4. Dezember besuchte der Nikolaus mit seinen Krampussen die vielen braven, angemeldeten Kinder in der Pfarre. Insgesamt 9 Personen der JVP Sallingstadt waren den ganzen Nachmittag und Abend unterwegs. Am Tag zuvor wurden die rund 40 Sackerl von den freiwilligen Helfern der Jugend gefüllt und vorbereitet. Die Verantwortlichen der Jugend, unter der Führung von Obmann Mathias Hipp, freuen sich über das große Interesse an dieser Tradition. Ein besonderer Dank gilt den spendablen Eltern, allen voran der Familie Hipp Dietmar, die das hungrige Team wieder versorgte.

1. Nagelstockturnier

Am Freitag, den 25. November hieß es wieder,, Jugendraum- Saisonstart´´. Dabei gab es heuer erstmals ein Nagelturnier am Stock, der vom Maibaum stammte.
Bei diesem Turnier nahmen schließlich 17 Personen teil, geleitet wurde es vom Obmann Mathias Hipp und Sportreferent Harald Krapfenbauer. Für das leibliche Wohl sorgten an diesem Abend Michael Hipp und Stefan Wally. Die tollen Preise können Christian Kalch(1.), Johannes Danzinger (2.) und Manfred Ruß (3.) für sich entscheiden. Freundlicherweise spendete Christian Kalch den Hauptpreis (1 Kiste Bier) der Jugend wieder zurück. Die verantwortlichen der Jugend bedanken sich herzlichst dafür und würden sich freuen, wenn der Jugendraum bei den nächsten Jugendraum- Freitage auch so toll angenommen wird.

 

Alle Fotos: https://www.facebook.com/136407413131816/photos/?tab=album&album_id=993202500785632

19. Martinilauf: Rekord war in Gefahr

Nach einem zuletzt kaum vorhandenen Winter wurde der erste Schnee pünktlich zum Start der Waldviertler Crosslauf-Serie in Sallingstadt geliefert. Doch egal, ob Sommer oder Winter – auch bei richtig crossigen Bedingungen lief Christoph Laister in einer eigenen Liga. Der Burgschleinitzer beendete seinen Sololauf an der Spitze nach 32:59 Minuten, schrammte nur um läppische vier Sekunden am Streckenrekord von Ronald Smetacek vorbei.

Exakt um eine Minute länger brauchte Alois Redl – 25 Jahre nach dem Start seiner Laufsport-Karriere in Sallingstadt agierte der 44-jährige Gmünder, der in den letzten Jahren immer wieder mit Verletzungen kämpfte, fast in alter Stärke, landete auf Rang zwei. Hinter ihm landete eine interessante Mischung aus aktuellen und früheren Spitzenläufern: Jürgen Hable folgte auf dem dritten Platz, dann Triathlet Andi Kainz mit großen Abstand und Rekordhalter Smetacek auf Rang fünf. Der schnellste Vertreter vom SC Zwickl Zwettl heißt Alexander Bichl (6.), gefolgt von Michael Wesely (8.).
Rabl: „Freuen uns auf ein Wiedersehen!“

Alex Frühwirth, der verkühlte Triathlon-Routinier aus Kirchberg/Wild, landete diesmal auf Rang elf. Mit Rang 16 in der Gesamtwertung war Cornelia Krapfenbauer vom SC Zwickl Zwettl eindeutig die schnellste weibliche Starterin, sie gewann somit klar vor Nicolette Leidenfrost (LT Gmünd) und Barbara Grabner (ULC Horn).

„In Summe waren 146 Starter bei uns, natürlich sind wir damit zufrieden“, bilanzierte Markus Rabl, Jugendgemeinderat. „Offensichtlich haben wir einen guten Ruf in der Szene, sonst wären bei dem Wetter nicht so viele Läufer gekommen. Wir gratulieren den Gewinnern sehr herzlich und freuen uns auf ein Wiedersehen in Sallingstadt.“

Bericht: Michael Salzer

Alle Fotos: https://www.facebook.com/136407413131816/photos/?tab=albums